Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zur PDF-Version

§1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Das Portal https://calendariumculinarium.de/ wird von Slow Food Deutschland e.V. unterhalten. Das Vertragsverhältnis besteht ausschließlich zwischen der*dem Kund*in und Slow Food Deutschland e.V (im Folgenden SFD) unter Anwendung der nachstehenden Bedingungen (AGB), die die*der Kund*in durch Erteilung des Auftrages oder Annahme der Leistungen anerkennt.

(2) Bei Vertragsschluss hat die*der Kund*in die Möglichkeit, diese AGB abzuspeichern bzw. auszudrucken. Mit einer Anmeldung bzw. Bestellung bei SFD erklärt sich die*der Kund*in mit den hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Zuge des Bestellvorganges einverstanden.

(3) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen der*des Kund*in finden keine Anwendung, auch wenn SFD ihnen nicht ausdrücklich widerspricht. Die AGB gelten für die gesamte Dauer des zwischen der*dem Kund*in und SFD zustande kommenden Kaufvertrages.

§2 Vertragsschluss

(1) Die auf der Webseite https://calendariumculinarium.de/ enthaltenen Produktdarstellungen stellen eine unverbindliche Aufforderung an die*den Kund*in dar, ein Angebot abzugeben.

(2) Die*der Kund*in kann das Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über den Kauf eines oder mehrerer Posterkalender ausschließlich über das Onlinebestellsystem von https://calendariumculinarium.de/ oder auf sonstigem elektronischen Wege abgeben. Eine Bestellung ist nur möglich, soweit die*der Kunde die Kenntnisnahme und Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt. Bei Beauftragung über das Onlinebestellformular gibt die*der Kund*in nach Eingabe ihrer*seiner persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons „Jetzt kaufen“ (o.ä.) ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die Bestellung der ausgewählten Leistung ab.

(3) Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung können alle Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor verbindlicher Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tatstatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

(4) Unverzüglich nach Zugang der Bestellung wird eine Bestelleingangsbestätigung unter Beifügung der AGB durch SFD an die von der*dem Kund*in angegebene E-Mail-Adresse versandt, die den Zugang der Bestellung bestätigt. Diese Bestelleingangsbestätigung stellt keine rechtsverbindliche Annahme der Bestellung durch SFD dar.

(5) Nach Durchführung der Bestellung überprüft SFD die Realisierbarkeit/Verfügbarkeit der bestellten Leistung. Diese Prüfung kann bis zu vier Werktage in Anspruch nehmen. Nach Abschluss der Verfügbarkeitsprüfung sendet SFD der*dem Kund*in unverzüglich eine Auftragsbestätigung oder eine Mitteilung über das Nichtzustandekommen des Vertrages per E-Mail. Die Auftragsbestätigung enthält eine Leistungsbeschreibung des gewählten Produkts.

(6) Der Vertrag kommt erst mit Annahme der Bestellung durch SFD mit einer weiteren E-Mail (Auftragsbestätigung) zustande.

(7) Die*der Kund*in sichert zu, dass die von ihr*ihm im Rahmen des Vertragsangebots oder des Vertragsschlusses gemachten Angaben über ihre*seine Person und sonstige vertragsrelevante Umstände, vor allem die von ihr*ihm zur Kaufabwicklung angegebene E-Mail-Adresse, vollständig und richtig sind.

§3 Vertragsgegenstand

(1) Leistungsgegenstand ist ein Posterkalender, wie dieser auf der Seite https://calendariumculinarium.de/ gezeigt und beschrieben ist.

§4 Preise und Versandkosten

(1) Die Preise sind Endpreise in Euro. Sie enthalten durchgehend die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(2) Beim Versand fallen folgende zusätzlich Versandkosten an:

Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland: 0,00 Euro pauschal.

Lieferungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland: zu den jeweils aktuellen Konditionen der Deutschen Post AG für das Bestimmungsland.

§5 Pflichten der*des Kund*in

(1) Soweit die*der Kund*in das Angebot von SFD für Dritte nutzen möchte und ausdrücklich eine Überraschung Dritter wünscht, kann es erforderlich sein, dass die*der Kund*in die Kontaktdaten der Person, die die Leistung erhält, SFD mitteilt. Die unautorisierte Weitergabe der Kontaktdaten Dritter, wie Postadresse, stellt grundsätzlich einen Eingriff in die Privatsphäre der*des Dritten seitens der*des Kund*in dar. Die*der Kund*in muss in eigener Verantwortung bei Weitergabe der Daten Dritter die hypothetische Einwilligung der Datenweitergabe an SFD zur Ermöglichung des Versandes gewährleisten. Die*der Kund*in verpflichtet sich gegenüber SFD, keine Daten Dritter weiterzugeben, bei denen sie*er nicht von einer Zustimmung zur Datenweitergabe ausgehen kann.

§6 Weiterverkauf

(1) Möchte ein*e Kund*in den Posterkalender gewerblich und kommerziell weiterverkaufen hat die*der Kund*in SFD darüber zu informieren. Diese Möglichkeit wird der*dem Kund*in vor Klicken des Buttons „Jetzt kaufen“ (o.ä.) gegeben und hat auf diesem Wege zu erfolgen.

§7 Zahlungsmodalitäten

(1) Die*der Kund*in kann die Zahlung per Vorkasse oder PayPal vornehmen. Die*der Kund*in hat alle Kosten zu ersetzen, die dadurch entstehen, dass eine Zahlung zurückgebucht wird und die*der Kund*in dies zu vertreten hat. Der*dem Kund*in steht der Nachweis frei, dass die Kosten nicht oder nicht in der geltend gemachten Höhe entstanden sind.

(2) Bei Auswahl der Zahlungsart wird der*dem Kund*in die Bankverbindung, bzw. PayPal-Adresse von SFD in der Auftragsbestätigung mitgeteilt. Der Versand der/des Kalender/s erfolgt nach Zahlungseingang.

(3) Die Zahlung des Entgelts ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Erfolgt die Zahlung nicht zeitgerecht behält sich SFD vor vom Vertrag zurück zutreten. Der Kunde wird darüber per E-Mail informiert.

§8 Gewährleistung

(1) Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften der §§ 434 ff. BGB.

(2) Die*der Kund*in wird gebeten sich im Falle einer Gewährleistung mit dem Kundenservice (hallo@calendariumculinarium.de) in Verbindung zu setzen und die Beschädigung der Ware durch ein Foto zu dokumentieren.

§9 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Die*der Kund*in hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem die*der Kund*in oder ein*e von ihr*ihm benannte*r Dritte*r, die*der nicht die*der Beförder*in ist, die Waren in Besitz genommen hat.

Der Widerruf richtet sich an:

Slow Food Deutschland e. V.

Luisenstr. 45

10117 Berlin

E-Mail: hallo@calendariumculinarium.de

Dieser erfolgt mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen. Macht die*der Kunde von dieser Möglichkeit Gebrauch, so wird von SFD unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermittelt.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die*der Kund*in die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Vertrag widerrufen wird, überweist SFD alle Zahlungen, die von der*dem Kund*in erhalten wurden, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei SFD eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet SFD dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, es wurde mit der*dem Kund*in ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden der*dem Kund*in wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. SFD kann die Rückzahlung verweigern, bis die Waren wieder zurückerhalten wurden oder bis die*der Kund*in den Nachweis erbracht hat, dass die*der Kund*in die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Die Rücksendefrist ist gewahrt, wenn die*der Kund*in die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.

Die*der Kund*in trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Die*der Kund*in muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang der*des Kund*in zurückzuführen ist.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

§10 Hinweise zur Datenverarbeitung

Personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Zwecke rund um die Bestellung, Kaufabwicklung und den Versand verwendet. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir möchten hier nochmals ausdrücklich auf die Datenschutzerklärung auf unserer Webseite verweisen.

§11 Schlussbestimmungen

(1) Gerichtsstand für alle im Zusammenhang mit diesem Vertrag stehenden Streitigkeiten ist der Sitz von SFD, sofern die*der Kund*in Unternehmer*in, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder im Einzelfall, z. B. mangels Unternehmereigenschaft der*des Vertragspartner*in, nicht anwendbar sein, so bleibt die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen unberührt.

(3) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch.